Ernsthafte Probleme beim Jahreswechsel 2013

Windows7-fehler-01
Wir machen jetzt gar kein großes Gewese darum. Wie man unschwer an dem Bild erkennen kann, haben auch wir uns bemüht einen Jahreswechsel herbeizuführen. All unsere Mühe scheiterte letztlich jedoch an der späten Rache der Mayas (wir kämpfen weiter). Sind wir dem Schicksal am 21.12.2012 gerade nochmals weltweit von der Schippe gesprungen, entpuppt sich genau jetzt der Jahreswechsel und Update auf 2013 als die absolute Finsternis. Die Implementation des Maya Kalenders in viele Betriebssysteme ist ja nichts neues, ist er doch seit Ewigkeiten bekannt. Aber offenbar hat es nur Microsoft tatsächlich geschafft diesen korrekt zu implantieren, wie das Ergebnis beweist. Oder aber andere „Betrübssysteme“ nehmen den einfach nicht ernst.

Die logische Schlussfolgerung ist klar, die vertreten wir auch nachdrücklich in anderen Bereichen: „Wir brauchen ein neues System“! Dessen ungeachtet bemühen wir uns aber auch im kommenden Jahr, wenngleich wohl ungültig, wieder regulär präsent zu sein und bedanken uns rundherum bei allen Lesern die auch weiterhin den Weg hierher finden. Alles Gute, nur das Beste, wir werden es schon noch schaffen … bis dahin.

Ernsthafte Probleme beim Jahreswechsel 2013
10 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Veröffentlicht unter Fäuleton,Liebling der Woche,Technik Verschlagwortet mit ,, permalink

Über WiKa

Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Massen-Medien selbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören.

Kommentare

Ernsthafte Probleme beim Jahreswechsel 2013 — 5 Kommentare

  1. Hallo Wika,
    bei mir hat das Update anscheinend funktioniert. Habe aber mit Übelkeit und heftigen Kopfschmerzen darauf reagiert.
    Dennoch lohnt sich dieses Update, sofern man die richtigen Parameter ein gestellt hat.
    Ich wünsche dir und deinen Lesern auch ein erfolgreiches Update auf 2013.

  2. Oho, da ist der letzte der Mohikaner der erste … der den Weg in den Kommentar hier gefunden hat … ;) … ganz lieben Dank dafür, jetzt hat das Update zwangsläufig funktioniert, also auch in 2013 angekommen und die Parameter nochmals zurechtgeruckelt. Mal sehen was wir aus 2013 machen können, bin da aber recht zuversichtlich.

  3. Bei mir hat das Update relativ gut funktioniert, obwohl ich laut meinem gesellschaftlichem Status und allgemein Nörglerischen Einstellung eigentlich keine Zugriffsrechte haben dürfte. Habe jetzt nur das Problem, das ich bereits in den ersten Stunden des 2014 von den selben kontrastaatspolitäteren Post’s heimgesucht werde wie 2013. Genau das sollte doch besser werden ? vergl. demagogische Neujahres-Tirade (Synchronisierte Inszenierung mit gut platzierten, sparsamen Gesten) unserer Reichsverweserin.

  4. PS.: UUUps ! habe noch etwas wichtiges vergessen :
    Ein gutes 2014 dir lieber WiKa. Mögen dir die Ideen zu bissig-satirischen Beiträgen nicht ausgehen und möge Weisheit über den Rest des Volkes kommen, damit deine Beiträge verstanden werden !

    • Hallo Anton … gebe mal die besten Wünsche zurück und ich denke, solange ich hier auf dem Laborplaneten noch mein (UN)Wesen trieben darf, wird wohl alles gemäß dem großen Plan, der Ordnung der Dinge folgend, verlaufen. Würden wir doch nur mehr davon kennen (vom großen Plan). So müssen wir uns ziemlich blind durchtasten, bis wir am Ende dort ankommen, wo wir eigentlich alle hin wollen … da sind eben auch alle Irrwege erlaubt, von denen wir viele gar nicht mehr wollen. Dennoch spielen wir fröhlich mit. Ich denke mal Du hast annähernd verstanden worauf ich hinaus will … und daran stets noch die Freude behalten, auch wenn es manchmal ziemlich schwer fällt wenn man den Wahnsinn betrachtet … ;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>