GEMA rettet Deutschland vor Weltuntergang Sensation

BRDigung: Wähnten sich doch schon sehr viele Menschen in Deutschland dem Tod geweiht, angesichts des für heute angesagten Weltuntergangs, können wir aller Voraussicht nach ein Wunder vermelden. Ausgerechnet der viel gescholtenen GEMA scheint es gelungen zu sein das Unglück abzuwenden, wenigstens für Deutschland. Kaum zu glauben, man möchte seinen Augen nicht trauen, denn zu hören gab es ja wegen dieser enormen Leistung der GEMA sowieso nichts. Derzeit laufen gerade die Live-Berichterstattungen vom Weltuntergang überall in der Welt an, aber in Deutschland bleibt es mucksmäuschenstill, aber kommen wir nun zu den Fakten.

Offensichtlich ist die GEMA im Vorfeld dieser erschütternden Ereignisse zu der Erkenntnis gelangt, dass der Weltuntergang mit akustischen Elementen daherkommen könnte, die von ihr nicht lizenziert wurden. In der Folge hat sie entschlossen gehandelt und den Weltuntergang einfach für Deutschland gesperrt, siehe beigefügtes Beweisfoto für die vollbrachte Glanzleistung. Das Wurmloch über Youtube wurde kurzerhand verriegelt und verrammelt.

Unklar ist zur Stunde noch, ob von den Ausrichtern der Veranstaltung überhaupt ein Antrag bei der GEMA gestellt wurde oder ob der Weltuntergang möglicherweise einfach nur „schwarzfahren“ wollte. Für uns Deutsche ist es selbstverständlich, auch in Unkenntnis der Rechtslage mit derart drastischen Sanktionen jederzeit zu rechnen, aber fremde Mächte kalkulieren dies oftmals nicht mit ein.

Viel bohrender allerdings ist die Frage, ob Deutschland jetzt nur partiell vom Weltuntergang befreit ist oder ob die Gesamtveranstaltung nunmehr zum erliegen kommt. In diesem Falle könnte sich Deutschland zusammen mit der GEMA sogar die Weltrettung auf die Fahne schreiben. Sollte sie nicht komplett abgeblasen worden sein, bestünde immer noch die Gefahr, dass Deutschland als Kollateralschaden mitgerissen werden könnte und der jetzige Jubel doch arg verfrüht wäre.

Wenn allerdings die GEMA ihren Job gründlich gemacht hat, wovon wir gemäß der deutschen Gründlichkeit überzeugt sind, dann dürfen wir darauf vertrauen das die Chose gänzlich kaputt ist. Niemand wird ernstlich annehmen, dass der Weltuntergang fix noch auf lizenzfreie Klangelemente umschwenken kann, dafür ist die Veranstaltung einfach zu monströs. Sollte es den Veranstaltern dennoch gelingen, dann sähe es bitter für uns alle aus, trotz der bisherigen Paradeleistung der GEMA. Also ist das Zittern noch nicht ganz vorbei, aber die Wahrscheinlichkeit des Sieges der GEMA über den termingebundenen Weltuntergang beträgt zur Stunde schon deutlich mehr als 50 Prozent. Bleiben wir frohen Mutes und hoffen darauf, dass die GEMA die Grabesruhe bezüglich der lizenzpflichtigen Weltuntergangsmelodien aufrecht erhalten kann.

Ein Wunder, GEMA rettet Deutschland vor dem Weltuntergang
18 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)