Krieg gegen Iran voll im Gang, iranische Sender aus dem All geholt

Persisch Golfen: Die Welt ist verrückt und steht völlig auf Kopf. Diese Information kann man in unseren Medien allenfalls irgendwo als Randnotiz auf einer der letzten Seiten finden, wenn überhaupt. Im Rahmen des bereits ausgebrochenen Medienkrieges im All bemüht man sich uns vor solchen Gräuelmeldungen zu schützen, allein um die eigene Propaganda nicht zu schwächen. Wäre ja auch zu blöd wenn man unsaubere Kampfmethoden zugeben müsste. Generell geht es darum, kriegsvorbereitend den Iran auch international schon ein wenig mundtot zu machen. Nichts wäre schlimmer, als wenn der Durchschnittsmensch in unseren Breiten auch anders lautende Informationen bekäme, die den Zielen unseres „gerechten Krieges“ gegen den Iran zuwiderlaufen könnten. Und so gedenkt man die hiesige Masse Mensch gegen böse Einflüsse des Feindes zu schützen.

Zwar hat der Krieg hier auf dem Boden noch gar nicht richtig begonnen, aber die Brandmarkung der iranischen Sprach- und Glotzrohre als „Feindsender“ muss man schon als deutliches Vorkriegsereignis werten. Wie PressTV.ir an dieser Stelle mitteilt, wurden in der jüngsten Schlacht die folgenden Sender, einschließlich Press TV aus der Umlaufbahn geschossen: Al-Alam, Jam-e-Jam 1 und 2, Sahar 1 und 2, Islamic Republic of Iran News Network, Quran TV, und der arabischsprachige Al-Kawthar. Darüber hinaus sind auch diverse iranische Radiosender mit aus den Wolken gefallen. Angeordnet hat dies die Eutelsat SA und die All-Kampftruppe Arqiva soll danach den Stecker für die betroffenen Sender gezogen haben.

Natürlich kann man dies im Zusammenhang mit den Wirtschaftssanktionen gegenüber dem Iran ganz wunderbar rechtfertigen, so wird es ja auch offiziell gemacht, aber dennoch verbleibt hier ein bitterer Beigeschmack. Spötter behaupten gar, die EU wolle damit verhindern das die persische Welt sich weltweit darüber lustig macht, dass Europa gerade den Friedensnobelpreis abgeräumt hat. Andauernde Medien- und Wirtschaftsschlachten finden bei der Verleihung desselben ja auch keine Berücksichtigung. Wenn sich also jetzt Press TV ereifert und behauptet die EU respektiere einfach nicht die Freiheit von Rede und Information, scheue darüber hinaus keine Mühe den alternativen Medien den Saft abzudrehen, dann kommt man nicht umhin dieses Argument entsprechend zu würdigen.

Wenn der Iran (Press TV) weiterhin kolportiert, der Westen wolle an dieser Stelle nur sein Informationsmonopol durchsetzen, dann ist dies natürlich bösartige Verleumdung, denn mit den Kriegen in Afghanistan, Irak und Libyen, nebst der einseitigen Berichterstattung dazu, hat der Westen schließlich eindrucksvoll bewiesen wie viel ihm an der Freiheit der Völker nach westlichem Vorbild liegt, der Meinungsfreiheit inklusive. Oder könnte es bei dieser Kriegstaktik doch nur schlicht darum gehen den Iran präventiv mundtot zu machen. Letztlich kann man der Bevölkerung des Westens die Bilder und Kommentare kaum zumuten, die es aus dem Iran hageln wird wenn die ersten westlichen Bomberstaffeln über das Land herfallen und unzählige Marschflugkörper das Land verwüsten. Dann kann nämlich der Westen immer noch ohne Gegenstimme verbreiten, dass sich der Iran gerade selbst in Luft gesprengt hat.

Vermutlich hat die EU den Friedensnobelpreis auch dafür bekommen, dass sie begriffen hat wie man das Völkerrecht richtig außer Kraft setzt und wie man im Verein mit den USA die Schlachten zielführend beginnt. In der heutigen Zeit muss man dem Gegner immer zuerst die Stimme rauben, dann kann man auch während des Gefechts noch mit dessen Zunge reden. So werden heute Kriege begonnen und gewonnen. Diese Erkenntnis ist schon so alt wie das mediale Vietnam-Dilemma der USA, nur ist es den wenigsten Menschen wirklich bewusst. Also ein weiteres deutliches Signal, dass alsbald der militärische Run auf den Iran beginnt? Die Zeichen stehen nicht nur im All auf Sturm.

Bookmark and Share
Krieg gegen Iran voll im Gang, iranische Sender aus dem All geholt
10 Stimmen, 4.60 durchschnittliche Bewertung (92% Ergebnis)
Veröffentlicht unter Aktuell,Krieg,Politik,Rest-Welt Verschlagwortet mit ,,,, permalink

Über WiKa

Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Massen-Medien selbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören.

Kommentare

Krieg gegen Iran voll im Gang, iranische Sender aus dem All geholt — 2 Kommentare

  1. Pingback: Krieg gegen Iran voll im Gang, iranische Sender aus dem All geholt | Heinrichplatz TV

  2. Was für ein paranoider Geist steckt hinter so einem Artikel?
    Iran ist jetzt der Rechtsstaats schlechthin, der durch Meinungsfreiheit glänzt oder was. Schonmal was von der Grünen Revolution gehört?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>