Vatikanstadt: Sicher, es ist hinlänglich bekannt, dass die Kirche ihren Schäfchen schon ewig an die Börse gegangen ist. Aber dieser Umstand ist nicht Gegenstand dieser Betrachtung, denn jetzt meint es der Vatikan richtig ernst und will sich den wirtschaftlichen Gegebenheiten auf diesem Planeten stellen. Als weltweit größtes und kapitalkräftigstes Unternehmen, dazu völlig steuer- und diesbezüglich sorgenfrei, geht es darum die Werte korrekt Mehr >