Volksbildung stark rückläufig

Berlin: Einhellig kann in Deutschland beklagt werden, dass die Volksbildung stark rückläufig ist. Auch wenn dies im ersten Moment, bei gut 82 Millionen Bewohnern nicht so sehr auffällt, spricht doch die Statistik hierzu eine sehr deutliche Sprache. Bevor wir uns allerdings mit den Details auseinandersetzen, sollte ein grundlegendes Verständnis dafür entwickelt werden, was Volksbildung im eigentlichen Sinne bedeutet und warum es entgegen vieler anders lautender Annahmen gar nicht so schwer ist, den Grad der Volksbildung sehr präzise zu bestimmen.

Die Volksbildung bezeichnet nicht wie überwiegend angenommen und irreführend verbreitet, die Erziehung und Ausbildung des gemeinen Volkes. Es hat rein gar nichts mit Büchern, Wissen und zu erlernenden Tätigkeiten zu tun. Gerade die Mähr unserer Politiker, die Volksbildung würde enorme Summen an Steuermitteln verschlingen ist völlig an den Haaren herbeigezogen. Auch die Behauptung, man müsse das Volk fast schon nervtötend und per Gesetz dazu anhalten sich zu bilden, ist die nächste große Irreführung und gezielte Desinformationkampagne. Auch kann es nicht angehen, dass dies eine staatliche Aufgabe sein soll. Volksbildung ist und bleibt reine Privatsache und erst ihr Ergebnis macht den Staat. Ein letzter groß angelegter Versuch zur Erringung eines Volksbildungsmonopols wurde im abgelaufenen Jahrtausend, im Dritten Reich versucht, der jedoch an der Blondäugigkeit seiner Teilnehmer scheitern musste und mit einer 1.000-jährigen Verbannung der Initiatoren endete. Spätestens seither sind alle Versuche zur Verallgemeinerung, sprich zur Verstaatlichung der Volksbildung als gescheitert zu betrachten. Auch kann die Volksbildung mit sogenannten „Gewerblichen“ als gescheitert angesehen werden. Nachweislich geht es dieser Gruppe nur ums Geld und allenfalls um die Bildung krimineller Vereinigungen, keinesfalls jedoch um die Bildung des Volkes.

Wahrhaftige Volksbildung

Selbst Wikipedia leistet keinen Beitrag zur Volksbildung, bemüht sich aber redlich diesen zu dokumentieren.

Wikipedia leistet keinen Beitrag zur Volksbildung,
bemüht sich aber redlich diese zu dokumentieren.

Die tatsächliche Volksbildung geschieht so unspektakulär wie die Wolkenbildung, eher noch vergleichbar mit der Rudelbildung, hat aber nichts mit der plakativen BILDung zu tun, die zwar gerne unter vorgehaltener Hand darüber berichtet, aber auch stets am Kern vorbeischießt und allenfalls zur Klischee-Bildung beiträgt. Auch wenn bis dato von vielen Kritikern bestritten, ist dennoch zweifelsfrei belegt, dass die Volksbildung rein biologisch erfolgt. Zur besagten Bildung des Volkes treiben es Ungleichgeschlechtliche nicht nur in bildhafter Form miteinander, sondern ganz real, was dann in gar nicht so seltenem biologischen Erfolgsfall eben zu besagter Bildung und Mehrung des Volkes führt.

Die wehen- und schmerzhaften Umstände der Volksbildung werden aber allen real daran Beteiligten geflissentlich verschwiegen und Amnesie International hat hierbei die Vorreiterrolle inne. Würde Ottonormalverbraucher diese Umstände zutreffend realisieren, bestünde die ernstliche Gefahr, dass die schmerzallergische breite Masse in einen Bildungsstreik treten könnte. Dann wäre es um Volksbildung gänzlich geschehen. Die bisweilen fröhlich unbeschwerte, um nicht zu sagen lustvolle Volksbildung, könnte ein jähes Ende finden. Gerade dieser Impetus der Hingabe, der Liebe und Lust, gilt als Triebfeder der Volksbildung in unserer Gesellschaft. Vielen Landsleuten gilt das Thema zurecht als schönste Nebensache der Welt. Die Ergebnisse zeugen von der Richtigkeit dieser These.

Ursachen und Auswirkungen mangelnder Volksbildung

Ob es die aufklärerischen Medien sind, die ungehemmt über die unschönen Nebeneffekte berichten, ob es wirtschaftliche Gründe sind, die den Teilnehmern die Freude daran verleiden, oder ob tatsächlich biologische Massenphänomene eine erfolgreiche Bildung des Volkes verhindern, kann zur Stunde nicht geklärt werden. Fest steht aber, dass es derzeit gut 0,3% pro Jahr weniger werden. Insoweit ist es eine rein mathematische Frage, wann sich das Volk endgültig fortgebildet haben wird.

Finanzamt, Rentenkasse und alle anderen Einrichtungen die auf eine starke Volksbildung angewiesen sind, sind logischerweise hoch alarmiert und bedrängen die Regierung, der Volksbildung erheblich mehr Aufmerksamkeit zu widmen. In diesem Zusammenhang wird auch bitterlich beklagt, dass führende Politiker offenbar nicht willens oder in der Lage sind selbst entsprechende Beiträge zur Volksbildung zu leisten. So hat unsere Kanzlerin möglicherweise alle zeitlichen Züge der Zeit bereits verpasst und auch unser Vizekanzler scheint dabei wohl seinen Spaß zu haben, nur eben einige biologische Grundsätze dieser staatstragenden Angelegenheit nicht verstanden zu haben. Unter solchen Aspekten nimmt es natürlich nicht Wunder, wenn auf Dauer auch das Volk selbst dabei verzagt und versagt.

Als Ausweg wurde von der Opposition angeregt, dass alle öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten wenigstens halbtägig (während der Dunkelphase) nur noch anregende Pornos ausstrahlen sollten, um das Volksbildungsniveau endgültig wieder auf ein erträgliches Maß zu steigern. In diesem Zusammenhang spricht sich die Regierung allerdings über die ministeriale Predigerin von den Laien für mehr Sex in der Öffentlichkeit aus.

Bildnachweis: Schwangerschaftsbauch | Wikimedia | Autor: Johann Dréo | CC-BY-SA 3.0

Bookmark and Share
Volksbildung stark rückläufig
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Über WiKa

Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Massen-Medien selbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören.

Kommentare

Volksbildung stark rückläufig — 4 Kommentare

  1. Pingback: Kriegssteuer provoziert Krach zwischen EU und Ukraine |

  2. Pingback: Weltpolitik und Gartenzwerge » Kriegssteuer provoziert Krach zwischen EU und Ukraine

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>